Laubentsorgung Hamburg, Norderstedt und Pinneberg

So schön ein goldener Oktober sein mag, bringt er doch eine ganze Menge Laub mit sich. Doch bevor der Winter einbricht, sollten Laub und Äste weitgehend entsorgt sein. Das ist ebenfalls die Aufgabe von Grundstückseigentümern, der Stadt oder deren Beauftragten. 

Zum Winterdienst gehören also nicht nur die Schnee- und Eisbeseitigung sondern bereits im Vorfeld eine möglichst rückstandslose Laubentsorgung. Liegenbleibendes Laub auf Strassen birgt eine weitere Gefahr: in Verbindung mit Nässe wird es besonders im Strassenverkehr zur heimtückigen Rutschbahn.
Beauftragen Sie bereits heute die Firma GHG Hamburg mit der Laubentsorgung in Hamburg, Norderstedt, Pinneberg und weitere Orte in Norddeutschland auf Anfrage.
Kontakt: Telefon 040 3191908
Web: www.ghg-hamburg.de

 
Laubfall im Herbst auf den Straßen Hamburgs

Goldener Oktober in Hamburg

später Schneefall in Hamburg

Lange hat er auf sich warten lassen, nun ist er da: der Winter. "Völlig überraschend" wie jedes Jahr fängt es plötzlich an zu schneien und nichts geht mehr!
Es ist jedes Jahr das Gleiche: Autofahrer, Pendler, Grundstücksbesitzer und Hausverwaltungen sind völlig überrascht und unvorbereitet, wenn der erste Schneefall einsetzt. Dabei kann es so einfach sein. Schnee- und Räumdienste können bereits zu Saisonbeginn mit einem Bereitschaftsplan beauftragt werden. Für die rechtzeitige Räumung von Gehwegen und Zufahrten sind die Anwohner bzw. Eigentümer verantwortlich. Dabei bleibt ihnen überlassen, ob sie die Schnee- und Eisbeseitigung selbst vornehmen oder einen privaten Winterdienst beauftragen.
Der Schneefall in Hamburg wird nun noch einige Wochen anhalten und kann sich bis in den April ziehen. Der Wetterbericht für die nächsten 6 Tage:


Winterdienst rechtzeitig planen

Was ändert sich am Haftungsrecht durch Glatteisunfälle? Wer bei Glatteis auf Gehwegen hinfällt, kann auf Schmerzensgeld hoffen. Die Wege müssen im Winter bei Schnee und Glatteis vom Grundstücksbesitzer gestreut werden. Wenn man jedoch auf öffentlichen Wegen oder Pläzen durch Glatteis ausrutscht, haftet die Kommune. Besonders gefährdet sind die Radfahrer. Aber der Kampf ums Schmerzensgeld kann langwierig werden. Immer wieder bekommen die Passanten eine Mitschuld, wenn sie bei Glatteis auf ungestreuten Wegen stürzen und sich verletzen. In Norderstedt z.B. will die Stadt für Winterdienst auf Radwegen sorgen, jedes Jahr eine große Herausforderung, die nicht immer zu 100% erfüllt werden kann.

Damit weder Stadt, Kommune oder Grundstückseigentümer in solche ungeliebten Situationen kommen, sollte ein Plan für die Streudienste sowie die Schnee- und Eisbeseitigung rechtzeitig erstellt werden und nicht erst reagiert werden, wenn es zu spät ist.
Setzen Sie sich jetzt schon mit der GHG Hamburg in Kontakt und erstellen Sie einen Vorsorgeplan für den Winterdienst. Die GHG reinigt und streut nicht nur in Hamburg sondern im gesamten norddeutschen Raum, inkl. Pinneberg, Quickborn, Kaltenkirchen ...

Kontakt: Telefon 040 3191908

 

Tauwetter in Hamburg

Strahlend blauer Himmer zu Ostern über Hamburg bedeutet aber auch Tauwetter. Streugut muss wieder entfernt werden. Nach der Schnee- und Eisbeseitigung im Großraum Hamburg steht der Winterdienst nun vor neuen Herausforderungen. 
Split und Sand muss von den Straßen und Gehwegen professionell entfernt werden. Dort, wo die Stadtreinigung an ihre Grenzen trifft, helfen Firmen aus dem Garten- und Landschaftsbau, die sich auf Winterdienste spezialisiert haben.
Hier verfügt die Firma GHG Hamburg nicht nur über langjährige Erfahrung sondern auch über die richtige Ausstattung sowie einen leistungsstarken Fuhrpark mit speziellen Räumfahrzeugen.
Winterdienst der GHG Hamburg, Streugutaufnahme und -entfernung

Wintereinbruch in Hamburg

Wintereinbruch in Hamburg, 10.März 2013
Erneuter Wintereinbruch in Hamburg. Nachdem es letzte Woche schon richtig frühlingshaft warm geworden ist, überrascht uns nun ein erneuter Kälteeinbruch in Hamburg mit Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Das bedeuted erneut den Einsatz vom Winterdienst. Die Gehwege, die an die Grundstücke der Anlieger angrenzen, sind in einer Breite von mindestens einem Meter schnee- und eisfrei zu halten. Für Fußgängerzonen und verkehrsberuhigte Zonen gilt die Räum- und Streupflicht bis zur Straßenmitte. Gegebenenfalls sind bei breiteren Bereichen Verbindungswege zu schaffen. Dazu können sich die Anlieger bei der Straßenreinigung der Stadt Hamburg Informationen einholen. Flächen für den ruhenden Verkehr müssen nicht geräumt werden. Die Stellplätze für Müllcontainer und Sperrmüll sind schneefrei zu halten.

Jetzt Winterdienst in Hamburg beauftragen! GHG Hamburg Tel.: 040 319 19 08

Schnelle Schneeräumung
Zur Räumung von geringen Mengen leichten Pulverschnees kann oftmals schon ein harter Straßenbesen eingesetzt werden. Bei größeren Schneemengen empfiehlt sich der Einsatz eines Schneeschiebers in gängigen Bauformen. Der Schnee muss so geschoben werden, dass Straßen, Fahrzeuge, Licht- und andere Masten sowie Hydranten und Wasserentnahmestellen der Feuerwehr frei bleiben. Nicht statthaft ist es, den Schnee auf Nachbargrundstücke oder auf öffentliche Flächen zu verlagern. Für die Gebäudesubstanz empfiehlt es sich, den Schnee weg von Mauern zu schieben. Wenn der Schnee zur Straße geschoben wird ist zu beachten, dass sowohl die Fahrbahn als auch der Rinnstein möglichst frei bleiben, damit bei einsetzender Schneeschmelze der Abfluss nicht behindert wird. Größere Schneeemengen können zu Haufen aufgeschaufelt werden, sofern dadurch keine zusätzlichen Behinderungen oder Gefährdungen entstehen.

Eisbeseitigung
Eisflächen sind sofort mit abstumpfenden Materialien abzustreuen oder mechanisch zu entfernen. Der Einsatz von Auftausalzen oder Streumitteln, die Auftausalze enthalten ist auf Gehwegen nicht erlaubt. Das Betreten von zugefrorenen Wasserflächen ist im momentanen Zustand lebensgefährlich.

Winterdienst Bereitschaft

Bevor Sie in der Winterzeit in den Urlaub fahren, können Sie vertraglich einen Winterdienst verpflichten, der im Fall von Schnee und Eis für die Beseitigung sowie für die Straßen- und Gehwegreinigung von Streugut verantwortlich ist. Wenn es nicht schneit und milde Temperaturen herrschen, fällt für die Bereitschaft nur eine geringe Kostenpauschale an. Das gleiche gilt, wenn Sie alters- oder krankheitsbedingt Ihrer Streupflicht nicht nachkommen können. Ein Winterdienst plant seine Aktivitäten im Voraus. Deshald ist es oft nicht möglich, einen Notdienst für die Schnee- und Eisbeseitigung zu arrangieren, der erst dann eingreifen soll, wenn es zu spät ist, sprich, wenn es bereits glatt ist und der Schnee liegt.

Winterdienst Pinneberg

Auch für die umliegende Orte um Hamburg wie Pinneberg, Norderstedt, Quickborn usw. ist der Winterdienst geregelt und vorgeschrieben. In den flachen Gebieten kann es vermehrt zu Schneeverwehungen kommen, die eine Gefahr für den Strassenverkehr werden können. Die Anliegerinnen und Anlieger müssen vor ihrem Grundstück den Fußgängerverkehr von Schnee und Eis befreien, die erforderliche Breite beträgt mindestens 1 m.
Nach Beendigung des Schneefalls ist der Schnee unverzüglich zu räumen und Glätte muss sofort abgestreut werden. Sollte durch das Streuen der Eisbildung nicht genug entgegengewirkt werden, muss das Eis anderweitig beseitigt werden. Wenn ein Schneefall über 20 Uhr hinaus geht oder danach erst eintritt, müssen die Anlieger den Schnee bis 8:30 am folgenden Tag beseitigen. An Sonn- und Feiertagen können diese Arbeiten bis 9:30 Uhr erledigt werden.
Wer keine Lust oder keine Zeit für die Schneeräumung hat, kann auch auf die Dienstleistung eines professionellen Winterdienstes wie der GHG Winterdienst für Pinneberg, Norderstedt und Hamburg zurückgreifen.
Quelle: HamburgPortal NEWS